main

Unsere Projekte

Das Karussell

karussell.jpg

"Das Karussell" ist ein deutsches Gedicht, dass in Gebärdensprachpoesie als Kurzfilm umgesetzt wurde.

Der Hauptdarsteller Giuseppe Giuranna, gehörloser Schauspieler und Poet, stellt die filmische Umsetzung des bekannten Rainer-Maria Rilke Gedichts „Das Karussell“ in Gebärdenpoesie dar. Giuranna ist Spezialist der VV-Methode (Vernacual-Visual), fotografische Gebärden, die dem Filmschnitt gleichkommen. Bei dieser Art der Darstellung wird der Schauspieler teils selbst zum Karussell. Er bewegt sich wie dieses und sieht mit seinem inneren Auge die Karussell-Pferde sowie die Kinder, die Darauf sitzen und all die anderen Dinge, die zu Rilkes Gedicht gehören.

Musikalisch unterlegt wird der Film mit dem gleichnamigen Musikstück der Berliner Musikgruppe „Club der toten Dichter“, die deutsche Gedichte vertonen. Bild und Ton sollen für Taube und Hörende ein lyrisches Feuerwerk sein, das die Sinne bereichert. Menschen mit Hörminderungen können sich durch die besondere Gebärdenform voll in die Aussage des Gedichts hineinversetzen. Sie erleben Lyrik hautnah durch einen Darsteller, der ihre Sprache spricht. Für Hörende wird die Gebärdenpoesie an sich ein Erlebnis sein, untermalt von berauschender Vertonung.